Interkulturelle Kommunikation?

“Intensive Diskussionen sind in Italien laut und emotional. Die Lautstärke selbst hat eine positive Bedeutung.

Italien ist, im Gegensatz zu Deutschland, eine Sprechkultur. Während man in Deutschland die Sprache benutzt, um Informationen zu übermitteln, dient sie in Italien zur Durchsetzung von Interessen und zur Selbstinszenierung. Mithilfe von Mimik und Gestik wird dieser Aufgabe der Sprache Ausdruck verliehen. Italienisch ist aufgrund des höchsten Vokalgebrauchs die melodiöseste der romanischen Sprachen. Dies unterstützt den hohen Stellenwert der Sprache zusätzlich. Sprechpausen gelten in Italien als unhöflich und werden als unangenehm empfunden. Alle dürfen gleichzeitig sprechen. Entscheidend ist, dass gesprochen wird, Inhalte stehen dabei eher im Hintergrund. Die Lautstärke innerhalb eines Gesprächs oder einer Diskussion gilt als Zeichen reger Beteiligung. Die Lautstärke selbst ist kein negatives sondern ein positives Zeichen für funktionierende Kommunikation. ”     (aus: www.ikkompetenz.thueringen.de/ca/italien)

Annunci
Questa voce è stata pubblicata in Landeskunde. Contrassegna il permalink.

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione / Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione / Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione / Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione / Modifica )

Connessione a %s...